"Feste IP-Adresse": 1&1 lockt Business-Kunden aufs Glatteis

Paulchens Branchenblog: analytisch, tiefgründig, kritisch, blendfrei erleuchtend

"Feste IP-Adresse": 1&1 lockt Business-Kunden aufs Glatteis

"Feste IP-Adresse": 1&1 lockt Business-Kunden aufs Glatteis
Alle Business-Tarife bewirbt 1&1 mit dem Erhalt einer "festen IP-Adresse". Erst bei genauem Hinschauen offenbart sich, dass es sich um eine Mogelpackung handelt: Nur die teuren Glasfaser-Anschlüsse bringen tatsächlich eine feste IP mit.

Der Internetprovider 1&1 hat seit dem Sommer 2015 Tarife für Business-Kunden im Angebot. Dieses reichen vom DSL-16-Anschluss bis zur Glasfaser-Anbindung. Alle Varianten wurden jüngst überarbeitet und locken neben einem gesenkten Preis mit einer "festen IP-Adresse".

Dieses Angebot dürften viele Firmen attraktiv finden, erleichtert es doch etwa die VPN-Einwahl der Mitarbeiter. Wer jetzt blindlings einen DSL-Vertrag abschließt, für den kommt das böse Erwachen erst noch. Die versprochene "feste IP-Adresse" bezieht sich ausschließlich auf den angebotenen Cloud-Service und nicht auf eine eigene öffentliche IP-Adresse. Eine solche gibt es nur im horrend teuren Glasfaser-Anschluss.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 90880.html

Zurück zu „Branchenblog“