D

Häufig gebrauchte Abkürzungen in den Betrieben und deren Bedeutung
Antworten

D

DAB

Digitaler Hörrundfunk (Digital Audio Broadcasting)

DAS

Projektleitung Datensicherheiteine der "Service Units" unterhalb des Konzernvorstandsvorsitzenden

DBR

Deckungsbeitragsrechnung

DDM

Druck- und Dokumentenmanagement, in T-Systems DDM GmbH, verkauft an regiocom

DECT

Digital Enhanced Cordless Telecommunications

DELKOS

dezentrale Leistungs- und KostenrechnungDELKOS ist ein Teil der SINTEL-Anwendung. SINTEL (Systemintegration TELEKOM) beinhaltet derzeit die betriebwirtschaftlichen Anwendungen des Externen Rechnungswesens, der Anlagenbuchhaltung, der Logistik, der Beschaffung sowie der DELKOS (Dezentrale Leistungs- und Kostenrechnung). DELKOS umfasst die systemtechnischen Bereiche der Kostenartenrechnung, der Leistungsartenrechnung, der Kostenstellenrechnung sowie der Gemeinkostenaufträge.

DFMG

Deutsche Funkturm GmbH

DISKUS

Dispositions Kunden- und Unternehmensdatenanalyse-System,Schnittestelle zwischen DIAPROD und SINTEL R3; dient zur Verrechnung von Leistungen des Zentralen Service mit T-COM und T-Dach in SINTEL R3

DIV

Group Diversity Managementeine der "Group Service Units" unterhalb des Personalvorstands

DKE

Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik

DKS

dezentrales Kernsystem Die IT-Plattform, auf der u.a. die IV-Anwendungen PROMPT und PICTEL betrieben wurden

DLV

Dienstleistungsvereinbarung

DM

Datenmanagement, Unterabteilung von QMCP in der DT Technik

DMB

Digital Multimedia Broadcasting (Digitaler Rundfunk)

DNeuG

Dienstrechtsneuordnungsgesetz

DOCSIS

Data Over Cable Service Interface Specification

DOVE

DT OTE Value Management; jetzt DT OTE Value Enhancement; Group Service Unit unterhalb des Vorstands Süd- und Osteuropa

DPM

Dienstrecht- und PlanstellenmanagementBegrifflichkeit aus PMT

DRC

Vorstandsbereich Datenschutz, Recht und Compliance

DRC-BMS

Board Member Support Data Privacy, Legal Affairs and Compliance; Service Unit unterhalb des Vorstands Datenschutz, Recht und Compliance

DRF

Dienstrecht und Familienkasse, Teil von PST

DRM

Digital Rights Management

DSFV

Digitale Standort-Festverbindungen

DSL

Digital Subscriber Line

DSLAM

Digital Subscriber Line Access Multiplexer

DSM

DSM "Digital Single Market“ (Maßnahmenpaket i. S. d. Mitteilung der EU-Kommission vom 6. Mai 2015)

DSS

Desktop Services & Solutions, Bereich der Market Unit in TSI

DT A

DeTeAccounting GmbH

DTDirekt=DTDB

Deutsche Telekom Direktvertrieb und Beratung; Service Unit, gehört zu Vivento

DTISP

DT Individual Solutions & Products GmbH

DT KS GmbH

Deutsche Telekom Kundenservice GmbH

DT KS FSC

DTKS Field Support Center

DT KS GK

DTKS Geschäftskunden Operations

DT KS KC

DTKS Kompetenzcenter Operations

DTKS SeA

DTKS Serviceannahme

DT NP GmbH

Deutsche Telekom Netzproduktion GmbH, jetzt Deutsche Telekom Technik GmbH

DT TS GmbH

Deutsche Telekom Technischer Service GmbH

DTDB

Deutsche Telekom Direktvertrieb und Beratung,

DTGK

Deutsche Telekom Geschäftskunden

DVB

Digitaler Fernsehrundfunk (Digital Video Broadcasting)

DVB H

Digital Video Broadcasting for Handhelds

DVB T

Digital Video Broadcasting Terrestrial (Terrestrischer Digitaler Fernsehrundfunk)

DVS

Direkter Vertrieb und Service; Teil von VSD in der Telekom Deutschland GmbH

Antworten