Datenschutz

Hier finden Sie Informationen zum Betrieb der proT-in Internet-Seite, über den Datenschutz, über den Zugang über einen sicheren Server (https://...) usw.

Datenschutz

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website.

Die Arbeitnehmervereinigung pro Telekommunikations- und Informationstechnik e.V. (proT-in) legt großen Wert auf den Schutz Ihrer persönlichen Daten. Da sowohl der Schutz der Privatsphäre als auch der Schutz unserer Mitglieder für uns von besonderer Bedeutung ist, werden wir Ihre persönlichen Daten unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen vertraulich behandeln.

Dieses Dokument veranschaulicht Ihnen die verschiedenen Informationen, die wir von Ihnen erhalten, wie wir damit umgehen und wie Sie diese Informationen ändern und auf den neuesten Stand bringen können.
Datenschutzerklärung der Arbeitnehmervereinigung pro Telekommunikations- und Informationstechnik e.V. (proT-in)

§ 1 – Allgemeines


Diese Erklärung informiert Sie über Art, Umfang, Zweck, Rechtsgrundlage und Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch unseres Onlineauftritts www.proT-in.de. Personenbezogene Daten sind alle Daten, auf die Sie persönlich beziehbar sind, z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adressen und Nutzerverhalten. Im Hinblick auf weitere verwendete Begrifflichkeiten (z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“) verweisen wir auf die Definitionen in Art. 4 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz natürlicher Personen (Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, hier einsehen).

§ 2 – Kontaktdaten des Verantwortlichen

Für die Datenverarbeitung Verantwortlicher ist die Arbeitnehmervereinigung pro Telekommunikations- und Informationstechnik e.V., Kellerbergstraße 16, 57319 Bad Berleburg, Telefon: +49 (0)2751-959196, Telefax: +49 (0)2751-4080884, E-Mail: bundesvorstand@proT-in.de (nachfolgend „proT-in“ oder „wir“). Näheres können Sie auch dem Impressum entnehmen, das hier abrufbar ist. Für Fragen und Anregungen zum Thema Daten-schutz und zur Ausübung Ihrer Rechte kontaktieren Sie uns gerne unter datenschutz@prot-in.de.

§ 3 – Allgemeine Kontaktaufnahme


(1) Im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular im Forum, E-Mail oder Tele-fon) werden personenbezogene Daten, insbesondere die von Ihnen gemachten Angaben zur Bearbei-tung Ihrer Anfrage, erhoben. Diese Daten verarbeiten wir ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens bzw. für die Kontaktaufnahme und die damit verbundenen technischen Abläufe.
(2) Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO. Bezweckt Ihre Kontaktauf-nahme den Abschluss eines Vertrages (z.B. Vereinsmitgliedschaft, Warenkauf oder -verkauf) oder erfolgt die Kontaktaufnahme im Rahmen einer bereits bestehenden Mitgliedschaft oder eines Vertragsverhältnisses, so ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b DSGVO.
(3) Ihre Daten löschen wir – sofern und soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder überwiegende Aufbewahrungsinteressen entgegenstehen – nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage, d.h. dann, wenn sich aus den Umständen ableiten lässt, dass der jeweilige Sachverhalt ab-schließend geklärt ist.

§ 4 – Grundlegendes zu Besuch und Nutzung unseres Onlineauftritts

(1) Zum Betrieb und zur Pflege unseres Onlineauftritts werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. In den nachstehenden Paragraphen wird erläutert, inwieweit, auf welcher Grundlage, zu welchem Zweck und für wie lange wir personenbezogene Daten verarbeiten und/oder an Dritte weitergeben.
(2) Wir arbeiten mit Dienstleistern zusammen, die uns bei der Bereitstellung unseres Onlineange-bots unterstützen. Diese verarbeiten Daten ausschließlich in unserem Auftrag und unter unserer Kontrolle sowie nur zu den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken.

§ 5 – Zugriffsdaten und Hosting

(1) Unser Onlineauftritt bzw. die dazu nötigen Daten liegen zur Sicherstellung eines schnellen, sicheren und störungsfreien Betriebs auf einem Server des Hostinganbieters 1&1 IONOS SE, welcher als unser Auftragsverarbeiter i.S.v. Art. 28 DSGVO u.a. Speicherplatz, Rechenkapazität und Sicherheitsfunktionen zur Verfügung stellt.
(2) Beim Zugriff auf unser Onlineangebot werden automatisiert sog. Server-Logfiles erstellt, welche bestimmte Zugriffsdaten beinhalten, so u.a. den Namen der abgerufenen Webseite bzw. Datei, das Datum und die Uhrzeit des Abrufs, die übertragene Datenmenge, Ihre IP-Adresse, Ihren Browsertyp und dessen Version, die Bezeichnung Ihres Betriebssystems, die Referrer URL (die zuvor von Ihnen besuchte Seite) und den anfragenden Provider.
(3) Rechtsgrundlage für die Erhebung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO und unser damit verbundenes Interesse an einer schnellen, sicheren und störungsfreien Zurverfügungstellung unseres Onlineangebotes; ausschließlich hierzu werden die genannten Daten erhoben und verarbeitet.
(4) Soweit seitens des Hostinganbieters Datenverarbeitungen vorgenommen werden, die über den abgeschlossenen Verarbeitungsvertrag hinausgehen und auf die wir keinen Einfluss haben, sind nicht mehr wir, sondern ist dieser für die Datenverarbeitung verantwortlich. Dessen Datenschutzerklärung gibt Aufschluss über weitere Verarbeitungen; sie ist hier abrufbar.

§ 6 – Cookies

(1) Zum Zwecke der attraktiven und nutzerfreundlichen Gestaltung unseres Onlineauftritts sowie der Analyse des Nutzerverhaltens verwenden wir sog. Cookies. Dabei handelt es sich um Textdateien, die automatisch auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Teils werden diese mit dem Beenden Ihres Browsers von allein gelöscht (Session-Cookies), teils verbleiben diese auf Ihrem Endgerät, um Ihr Endgerät bei einer Wiederkehr auf unseren Onlineauftritt zu identifizieren (dauerhafte Cookies).
(2) Cookies setzen wir auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO aufgrund unseres überwiegenden, berechtigten Interesses an der optimierten Darstellung unseres Onlineauf-tritts ein.
(3) Ob und wie lange Cookies im Einzelfall gespeichert werden, können Sie den Cookie-Einstellungen Ihres jeweiligen Browsers entnehmen. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, einzustellen, dass Sie über gesetzte Cookies informiert werden, dass Sie über deren Annahme im Einzelfall entscheiden möchten oder dass für bestimmte oder alle Seiten überhaupt keine Cookies akzeptiert werden sollen. Sie haben zudem die Möglichkeit, einzelne oder alle von uns sowie von anderen Onlineauftritten gesetzten Cookies jederzeit zu löschen (in den meisten Browsern im Bereich der Verlaufseinstellungen); Auskunft zu all diesen Möglichkeiten gibt Ihnen auch das jeweilige Hilfemenü Ihres Browsers. Wir weisen darauf hin, dass der Ausschluss von Cookies in bestimmten Fällen dazu führen kann, dass der Funktionsumfang unseres Onlineauftritts eingeschränkt ist.

§ 7 – Nutzung des Mitgliederbereichs


(1) Seitenbesucher, die nicht Mitglieder des Vereins sind bzw. zwar Mitglieder sind, sich aber nicht in den Mitgliederbereich einloggen, haben lediglich eingeschränkten, lesenden Zugriff auf Teilbereiche unseres Onlineauftritts, die den Mitgliederbereich nicht umfassen; in diesem Fall werden außer den unter den §§ 5 und 6 genannten Daten keine weiteren Daten verarbeitet.
(2) Mitglieder erhalten zur Nutzung des Mitgliederbereichs mit den Beitrittsunterlagen eine Zugangskennung sowie ein Passwort zugewiesen und werden automatisch als für den Mitgliederbereich registriert. Dieser Bereich unseres Onlineauftritts ist wesentlich umfangreicher, bietet den Mitgliedern umfassende Möglichkeiten des Austauschs, der Information und auch Nachfragemöglichkeiten.
(3) Auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b DSGVO und zur Erfüllung unserer gegenüber den Mitgliedern zu erbringenden satzungsgemäßen Aufgaben, darüber hinaus aufgrund unserer überwiegenden, berechtigten Interessen an der Bereitstellung dieser Informations- und Austauschplattform (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe f DSGVO) verarbeiten wir daher bei der Nutzung des Mitgliederbereichs unseres Onlineauftritts außer den unter §§ 5 und 6 genannten Daten auch die folgenden Daten:
a) Login-Daten (Zugangskennung und Passwort), zur Verhinderung eines Missbrauchs jeweils dazu auch IP-Adresse und Zeitpunkt des Einloggens bzw. der jeweiligen Nutzerhandlung);
b) freiwillig im Nutzerprofil hinzugefügte Daten (wie Geburtsdatum, Adresse, Profilbild, Interessen, Avatar…);
c) bei Erstellung und Löschung von Beiträgen, privaten Nachrichten und Teilnahme an Umfragen, bei der Änderung zentraler Daten des Nutzerprofils (E-Mail-Adresse, Kontoaktivierung, Benutzer-Passwort) und bei gescheiterten Anmeldeversuchen wird zum Zwecke der Verhinderung eines Missbrauchs die IP-Adresse und der Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung gespeichert;
(4) Daten, die von Mitgliedern im Mitgliederbereich freiwillig preisgegeben werden (z.B. in Form von Anfragen), werden nur insofern verarbeitet, als entsprechende Anliegen ggf. durch unsere Experten beantwortet oder zur Beantwortung an die mit uns kooperierenden Rechtsanwälte weitergegeben werden.
(5) Scheidet ein Mitglied aus dem Verein aus oder wird diesem aus sonstigen Gründen der Zugriff auf den Mitgliederbereich entzogen, löschen wir die Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto des Mitglieds, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Dauer der Mitgliedschaft im Mitgliederbereich unseres Onlineauftritts gespeicherten Daten eines Mitglieds unwiederbringlich zu löschen; es obliegt dem Mitglied, vor Beendigung der Mitgliedschaft seine gespeicherten Daten zu sichern.
(6) Mitglieder können an die von ihnen übermittelte E-Mail-Adresse über technische Änderungen, Wartungen etc. des Mitgliederbereichs informiert werden.

§ 8 – Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

(1) Sofern nicht in dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich anders angegeben, löschen wir Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten, sobald diese für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind. Ist eine Löschung nicht möglich, etwa weil die Daten noch für andere, gesetzlich zulässige oder vorgeschriebene Zwecke erforderlich sind, werden Ihre Daten gesperrt und nur noch für die zulässigen oder vorgeschriebenen Zwecke verarbeitet.
(2) Serverlogfile-Informationen und aufgezeichnete IP-Adressen werden für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert (um z.B. die Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen zu ermögli-chen) und danach gelöscht, sofern sie nicht ausnahmsweise zu Beweiszwecken aufbewahrt werden müssen.
(3) Die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen betragen für Daten, die zugleich steuerrechtlich relevant sind, 10 Jahre und für Daten, die handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen unterfallen, 6 Jahre – je-weils beginnend mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem das Dokument bzw. Datum entstanden ist.
(4) Spätestens nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist löschen wir Ihre personenbezogenen Daten routinemäßig, sofern diese nicht mehr zur Vertragserfüllung oder -anbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung mehr besteht.
(5) In jedem Falle stehen Ihnen umfassende Rechte hinsichtlich Ihrer bei uns gespeicherten perso-nenbezogenen Daten zu, über die wir Ihnen in § 9 dieser Datenschutzerklärung ausführlich Auskunft geben.

§ 9 – Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:
Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO): Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob von uns Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie auf folgende Informationen:
a) die Verarbeitungszwecke;
b) die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
c) die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
d) falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
g) wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
h) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
i) Sie haben außerdem ein Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Falle einer Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer oder an internationale Organisationen bestehen.
j) Sie können eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, verlangen.
Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO): Sie haben das Recht, die unverzügliche Berichtigung bzw. Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger bzw. unvollständiger zu verlangen.
Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO): Sie haben das Recht, die unverzügliche Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen. Wir löschen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich, es sei denn, die Verarbeitung ist gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO erforderlich zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung oder zur Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen; in diesen Fällen besteht das Recht auf Löschung nicht.
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO): Sie haben in den folgenden Fällen das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen:
a) wenn die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
b) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
c) wenn wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;
d) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Recht auf Unterrichtung (Art. 19 DSGVO): Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen. Dies gilt nur dann nicht, wenn sich dies als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Sie können auch verlangen, über die Empfänger unterrichtet zu werden.
Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO): Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung unsererseits zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe a oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO) oder auf einem Vertrag (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchstabe b DSGVO) beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Soweit es technisch machbar ist, können Sie auch verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übertragen werden.
Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO): Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir haben nachweislich zwingende, schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Sie haben auch ein Recht auf jederzeitigen Widerspruch gegen die Verwendung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke von Direktwerbung; wir verarbeiten Ihre Daten sodann nicht mehr für diese Zwecke.
Recht auf Beschwerde (Art. 77 DSGVO): Sie haben – unbeschadet anderweitiger verwaltungsrechtlicher oder gerichtlicher Rechtsbehelfe – das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist „Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen“, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Telefon: 0211/38424-0, Telefax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de, Internet: https://www.ldi.nrw.de. Darüber hinaus können Sie sich aber auch an jede andere Aufsichtsbehörde, insbesondere im Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenden.